Teil I (Vortrag)

Prüfungsthema: Kirschblüte in Japan

Aufgabenstellung:

Für die Menschen in Japan hat das Kirschblütenfest (Hanami) eine große Bedeutung. Die japanische Zierkirsche trägt keine essbaren Früchte und hat besonders viele Blüten. Je nach geographischer Lage beginnt die japanische Kirschblüte Ende März oder erst im Mai. 

  1. Erläutern Sie die räumliche Verteilung der Klimazonen in Japan.
  2. Ordnen Sie die drei Klimadiagramme (M 1) begründet den Klimastationen in M 2 zu und entscheiden Sie, an welchem Standort die Kirschblüte zuerst und an welchem sie zuletzt einsetzt.
  3. Am 12.04.2021 titelte die Zeitung taz: „Früheste Kirschblüte in 1.200 Jahren! Seit dem 9. Jahrhundert wird in Japan dokumentiert, wann die Kirschbäume blühen. In diesem Jahr kam der Tag so früh wie noch nie zuvor.“ Bewerten Sie diese Tatsache mit Blick auf die Klimaveränderungen und deren Konsequenzen für Japan. 

Material: M 1, M 2, M3, Atlas

Material:

M 1 | Klimadiagramme der Klimastationen A, B und C

Quelle: erzeugt mit Diercke Klimagraph unter diercke.de (2021) 

M 2 | Lage der Klimastationen Nemuro, Niigata und Kochi (Japan)

Quelle: Google Earth, Satellitenbild (2005)

M 3 | Beginn der Kirschblüte in Japan

Quelle: verändert nach Yasuyuki Aono/Präfekturuniversität Osaka, 2021 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.