Teil I (Vortrag)

Eine ganz alte Prüfungsaufgabe – Gualán

Ich habe für diesen Beitrag einmal etwas ältere Materialien gesichtet. Dabei sind einige ältere Prüfungsaufgaben ans Licht gekommen. Reisen wir also mal zurück in das Jahr 1985! Wer jetzt denkt, dass die Themen von damals für heute keine Relevanz mehr haben, irrt gewaltig! Viele – und besonders die naturgeographischen – Fragestellungen, sind durchaus auch im Abitur heute denkbar. Die folgenden Aufgaben sind eine leicht veränderte Auswahl aus der Erdkunde-Abiturprüfung aus dem Jahr 1985 (Baden-Württemberg):

Vulkanausbrüche und Erdbeben beunruhigen immer wieder den Menschen. Einige Formen und Ursachen dieser Erscheinungen sollen im Folgenden untersucht werden:

  1. Benennen und beschreiben Sie die in M 1 dargestellten vulkanischen Erscheinungen
  2. Erklären Sie die Entstehung dieser Formen und nennen Sie für diese Formen je ein Beispiel.
  3. Die Westküste Mittelamerikas ist von Vulkanismus gezeichnet. Ebenso wird die Region immer wieder von verheerenden Erdbeben heimgesucht. Erklären Sie diese beiden Prozesse.
  4. Das bisher größte Erdbeben in Guatemala vom 4. Februar 1976 zeigte auch im Gebiet von Gualán Auswirkungen (M 2). Tragen Sie die Bewegungsrichtungen in die Skizze in M 2 ein. Begründen Sie diese Bewegungen.

M 1 Vulkanische Erscheinungen

Quelle: verändert nach einer Abituraufgabe aus dem Jahr 1985 (Baden-Württemberg)

M 2 Fußballplatz in Gualán nach dem Erdbeben am 04.02.1976

Quelle: verändert nach einer Abituraufgabe aus dem Jahr 1985 (Baden-Württemberg)
Weitere Informationen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.