Für Lehrer

Wer kümmert sich um die Einrichtung des Prüfungs- und Vorbereitungszimmers?

Die Fachprüfungskommission richtet die beiden Räume ein. 

Jeder Vorsitzende einer Fachprüfungskommission erhält vom Oberstufenberater (oder einem anderen Mitglied des Prüfungsausschusses) alle für die mündliche Prüfung benötigten Unterlagen, die er nach Prüfungsabschluss mit sämtlichen wieder eingesammelten Aufgabenblättern, vollständig ausgefüllten Formularen sowie den von den Prüfungsteilnehmern während der Vorbereitungszeit angefertigten Aufzeichnungen dem Oberstufenberater zurückzugeben hat. Er ist außerdem gegenüber dem im Vorbereitungszimmer Aufsicht führenden Lehrer zuständig für die Bereitstellung der zugelassenen Hilfsmittel. Die Fachprüfungskommission stellt dem Prüfling die für die mündliche Prüfung zugelassenen Hilfsmittel zur Verfügung. 

An jedem Prüfungstag ist für den Kurs eine Anzahl von verschlossenen Umschlägen mit Prüfungsaufgaben bereit zu stellen, die sich aus der Anzahl der Prüfungsteilnehmer zuzüglich zwei ergibt. Die Reihenfolge der Prüfungsteilnehmer ergibt sich aus dem Organisationsplan. Im Vorbereitungsraum zieht der Prüfungsteilnehmer daraus einen Umschlag. Gezogene Umschläge werden nicht erneut verwendet.

Wie der Vorbereitungs- und Prüfungsraum eingerichtet werden können, wird in einem gesonderten Beitrag thematisiert. Da gibt es nämlich durchaus verschiedene Möglichkeiten.

Hinweise für Schülerinnen und Schüler

Zu deiner Prüfung musst du nicht viel mitbringen. Alle Hilfsmittel werden dir bereitgestellt: Atlas, Stifte und Lineal sind also vorhanden. Wenn du deinen Lieblingsstift oder -textmarker dabei haben möchtest, ist das in der Regel in Ordnung – frage deinen Lehrer am besten im Vorfeld danach. So mancher Schüler bringt noch eine Uhr mit, um sich nicht völlig auf das eigene Zeitgefühl verlassen zu müssen.

Weitere Informationen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.